FOCUS - Einwanderer sind gleichauf

Zuletzt aktualisiert: 19 Januar 2015

Für eine Studie wurde das Wissen über demokratische Prozesse von deutschen Schüler und Einwanderern auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis hat selbst die Forscher überrascht.

Wie oft finden Bundestagswahlen statt? Welches sind die gesetzgebenden Institutionen in Deutschland? Jugendliche mit Migrationshintergrund sind genauso gut informiert wie deutsche, wenn es um Demokratie und Meinungs- und Religionsfreiheit geht. Für eine Studie untersuchten Forscher der Universitäten in Würzburg, Mannheim und Hamburg 1500 Sechstklässler. Befragt wurden Jugendliche aller Schulformen aus Bayern und Hamburg.

Für den Test mussten die Schüler Fragen rund um demokratische Prozesse beantworten und einen Bildertest absolvieren, bei dem sie Politiker benennen sollten. Bewertet wurde nach einer Punkteskala von 0 (kein Wissen) bis 10 (hohes Wissen). Das Ergebnis: Einwandererkinder erreichten einen Durchschnittswert von 6,2 Punkten und waren damit 0,1 Punkte schlechter als ihre deutschen Altersgenossen. „Dieser Unterschied ist im statistischen Sinn unbedeutend“, sagte Heinz Reinders von der Universität Würzburg, der die Studie leitete. Mehr...